Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

Ein Monat des neuen Lebens...

Neun Kinder mit besonderen Behinderungen haben den ersten Monat in dem vor kurzem eröffneten Kinderheim „Glückliches Haus“ verbracht

Autor: Natalia Snegurowa, Albert Pawlow, Wladimir Krasnogolowiy, übersetzt von Rodion Kovalenko, www.deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2012-02-21 16-40-00   Counter: 1995
  
Kommentar hinterlassen





Foto Dmitriy Smolyanenko ©

Das Schlimmste ist vorüber, in der Zukunft gibt es Veränderungen zum Besseren!

Seit dem 1. Dezember hat ein neues Leben für 9 Jungen in dem Kinderheim von Tschernigow (Kalinowka Dorf) begonnen. Das sind die Kinder, die in die Gruppe der sozialen Integration bei dem Kinderheim „Glückliches Kind“ aufgenommen wurden. Wir möchten Ihnen erwähnen, dass der Zweck der Gründung des Kinderheims „Glückliches Haus“ war, den Kindern gute Wohnbedingungen anzubieten, die möglichst guten Familienverhältnissen entsprechen; die Möglichkeiten für die vollständige Rehabilitation, intellektuelle und körperliche Entwicklung zu fördern.

Es ist mehr als ein Monat ist vergangen, seitdem die Kinder ins Kinderheim „Glückliches Haus“ umgezogen sind. Wie leben und welche Träume haben die Kinder? Die Jungen sind sehr aktiv im Alltagsleben: sie machen Betten selbst, sie waschen sich, putzen Zähne, sie helfen, nach dem Essen das Geschirr vom Tisch abzuräumen. Jeden Tag lesen sie mit dem Lehrer, trainieren Buchstaben im Computer zu tippen, sie rechnen die Zahlen zusammen, sie zeichnen und flechten interessante Imitationen aus Glasperlen. Abends spielen sie Dame, lesen die Märchen zusammen mit der Erzieherin und spielen im Computer. Im Desktop des Computers, der von der IT-Firma von Saporoschje dem Kinderheim „Glückliches Haus“ geschenkt wurde, gibt es etwa 10 spezielle kinderfördernde Computerspiele. Die Jungen lernen Freundschaft schließen, sich Bücher und Spiele zu teilen, einander zu helfen und wie fest zusammengefügte Familie sein. Jetzt sind die Kinder um jede Zeit von der Erzieherin und dem Betreuer zu beobachten, deren Arbeit in zwei Schichten aufgeteilt ist. Die Einrichtung in der neuen Unterkunft der Jungen ist der Einrichtung einer großen freundlichen Familie ähnlich: ein gemütliches und schönes Schlafzimmer, ein warmes Spielzimmer, eine saubere Küche und ein Bad und sogar ein richtiges Klassenzimmer. Kommen Sie, liebe Gäste, hierher und seien Sie sicher, dass Sie im solchen Kinderheim „Glückliches Haus“ auch leben möchten!


Foto Dmitriy Smolyanenko ©


Foto Dmitriy Smolyanenko ©


Foto Dmitriy Smolyanenko ©


Foto Dmitriy Smolyanenko ©


Foto Dmitriy Smolyanenko ©







Am 28. Dezember 2011 haben die Kinder Festvorstellung „Zwölf Monate“ im W.G. Magara-Theater (benannt nach dem Dichter W.G. Magara) besucht. Dekorationen und Anzüge, eindrucksvolles Spiel der Schauspieler, tolle Idee des prächtigen Neujahrsmärchens ließen die Kinder nicht gleichgültig. Die Kindergesichter strahlten mit einem glücklichen Lächeln als sie auf Rückfahrt nach Kalinowka Dorf waren.

Zwei Tage später hatten die Kinder fröhliches Fest mit dem Weihnachtsbaum, mit Geschenken vom Weihnachtsmann, mit bunten Kostümen und Reigentanzen. Die Kinder trugen die Gedichte vor und sangen Lieder zusammen mit dem Weihnachtsmann neben dem Weihnachtsbaum, nahmen die Süßigkeiten (wer darf) und spielten fröhlich.


Kinder in der Vorstellung des Magara-Theaters von Saporoschje


...


Die Kinder aus dem Kinderheim „Glückliches Haus“ bereiten sich aufs Neujahrsfest vor

Dann kehrten 9 Kinder ins Kinderheim „Glückliches Haus“ zurück. Sie fühlten sich wie zu Hause. Am letzten Silvester konnte niemand davon träumen. Es ist schwierig zu träumen, wenn man keine Hoffnung hat. Jetzt haben diese Kinder das Haus, wohin sie zurückkehren können, wo sie sich beschäftigen und spielen können. Hier freut man sich immer auf die Kinder. Das ist ein Platz, wo sie sich wohlfühlen und sie selbst durch Hilfe nützlich im Haushalt sein können, wo sie verstehen oder bald verstehen werden, dass man sie braucht. Im Kinderheim „Glückliches Haus“ wohnt die Hoffnung auf eine bessere Welt zusammen mit den Kindern!



Möchten Sie den Kindern aus dem Kinderheim „Glückliches Haus“ helfen?

Am 1. Dezember 2011 wurde eine feierliche Rede zur Eröffnung der Gruppe von sozialer Integration über die Leistungen des Kinderheimes „Glückliches Haus“ gehalten. Außerdem haben wir davon gesprochen, dass es nur ein Anfang auf eine bessere Zukunft ist. Vieles wurde zweifellos erreicht, aber es gibt noch viel zu tun. Wir hoffen sehr, dass Sie uns dabei helfen können.

Wie bekannt ist, soll man noch etwas tun, etwas kaufen, um das Haus noch gemütlicher und bequemer für das Leben der Kinder zu machen. Dieses Kinderheim soll keine Ausnahme sein. Wir brauchen Rolladen für die Küche, Trennwand für die Veranda gegen Seitenwind; einen Platz für Abstellen der Rollstühle, einen Weg für die Rollstühle soll angelegt werden.

Damit Kinder Spiele und Unterricht weiter machen können, benötigen wir auch Spielzeuge in der Form von Pyramide und Holzbauset, Bälle verschiedenster Größe, Musikinstrumente (Trommeln, Tamburins, Flöten, Klavier), feste Spielzeugautos, einschließlich Bautechnikmodele (z. B. von der Firma Wader). Für den Unterricht braucht man Pappe, Kugelschreiber, Klebstoff, Papier und Malbücher. Sie können uns helfen, wenn Sie der Stiftung oder in Kalinowka Dorf alles obengenannte Sachen übergeben können oder spenden Sie auf unser Konto.


P.S. Die Betreuer bemerken die Veränderungen der Kindern: sie sind verantwortungsvoller, sparsamer und selbstständiger geworden. Und das nur in einem Monat! Jungen, wir haben nur die Beste in der Zukunft vor.


Foto Dmitriy Smolyanenko ©
 Info from partners:




Webmaster

.