Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

März-Bericht über die Arbeit am Chernigov-Kinderheim abgeschlossenen Arbeiten

Höhepunkt des Monats war der Besuch von zwei Polizisten aus England, die unser Projekt der zweiten Anpassungsgruppe in gütiger Weise unterstützten. Sie verbrachten zwei Tage damit, die Kinder zu unterhalten und ihnen Englisch zu lehren!

Autor: Marija Semaschkina, übersetzt von Thomas Paul, www.deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2013-04-12 11-30-00   Counter: 1692
  
Kommentar hinterlassen




Anfang März spendete ein Büro der Nestle Company in der benachbarten Großstadt Dnipropetrovsk (Ukraine) 24 Kartons mit Protein angereicherter Ernährung. Freiwillige aus Berdjansk brachten einen großen Beutel mit Windeln für Erwachsene nach Kalinovka.

Im März wurde das Kinderheim in Kalinovka von einem Kinderarzt aus der Stadt Tokmak besucht. Während des selben Monats wurden die Kinder auch von einem Hautarzt des Gebietskrankenhauses von Tokmak untersucht. Die Stiftung "Glückliches Kind" beabsichtigt, derartige Arztbesuche regelmäßig durchführen zu lassen. Dieses Projekt erfordert Ihre finanzielle Unterstützung bei der Bezahlung der Ärzte und die damit auftretenden Reisekosten. Auf diese Weise, werden die kleinen Bewohner des Chernigov-Kinderheims von regelmäßigen und gründlichen Gesundheitsuntersuchungen wie auch Behandlungen profitieren.

Wir befragten auch zwei mögliche Kandidaten, die daran interessiert sind, Masseur zu sein. Leider mangelte es einigen Bewerber/innen an Erfahrung (es würde z. B. ziemlich schwierig sein, jemanden aus Tokmak in Saporischja anzulernen), und einige von ihnen änderten fast schlagartig ihre Absicht. Falls Sie irgendeinen Masseur kennen, der/die bereit ist, den Kindern zu helfen und sich in Kalinovka niederlassen möchte, teilen Sie uns dies bitte mit!

Der Wiederaufbau des zweiten Gebäudes im "Glücklichen Zuhause" ist fortgeführt worden. Die Deckenplatte wurde fast vollendet, und für April planen wir, das Dach in Angriff zu nehmen.







Am 19. März besuchten zehn Erzieherinnen und Betreuerinnen des Chernigov-Kinderheims Saporischja. Sie erfreuten sich an einem Seminar, das von einer Psychologin unserer Stiftung im Veliky Lug-Kinderheim durchgeführt wurde. Einige der Arbeitsmethoden im Veliky Lug-Kinderheim kommen fast vollständig in Kalinova zur Anwendung. Die Erzieherinnen und Betreuerinnen aus Kalinovka waren begeistert, die seltene Möglichkeit nutzen zu können, der Alltagsroutine zu entfliehen. Sie konnten auch ihre Probleme teilen, Ideen austauschen und ebenso mit ihren befreundeten Kollegen lachen, alles in einer freundlichen und ungezwungenen Atmosphäre.









Der Clou des Monats war ein Besuch von zwei jungen englischen Gästen - die beiden Polizisten Mark und Emily. Sie spendeten großzügigerweise 2.720 USD für den Wiederaufbau unserer zweiten Anpassungsgruppe und verbrachten zwei Tage mit den kleinen Waisen bei Unterhaltung und Spielen.







Emily lehrte Sergey einige Tiernamen auf Englisch und Mark half den Kids beim Zusammenbau von Spielzeugfliegern.



Emily und Mark brachten den kleinen und großen Bewohnern von Kalinovka zwei große, mit Spielzeugen und Süßigkeiten gefüllte Koffer. Sie versprachen außerdem, nächstes Jahr wieder zu kommen. Die Kinder freuen sich schon jetzt darauf, ihre neuen Freunde wieder zu sehen. Ich wurde von ihnen gebeten, Emily und Mark ihre lieben Grüße zu senden!

Letzten Monat starteten wir eine Spendenaktion für Artem, einem der Kinder aus Kalinovka. Artem muss sich am örtlichen Krankenaus einer orthopädischen Operation unterziehen, und wir benötigen um die 275 EUR, um die Dienstleistungen einer Pflegekraft bezahlen zu können. Bislang haben wir ungefähr 56 EUR gesammelt. Die Operation ist für den 23. April 2013 geplant.

Wir haben auch ein weiteres Profil eines der Waisen aus Kalinovka veröffentlicht. Hoffentlich werden wir eines Tages seine liebende Familie finden.

Erfolge der Erzieherinnnen:

Kinder des ersten "Glücklichen Zuhause" in der Gruppe von Valentina K. stellten fröhliche Grußkarten zum Internationalen Frauentag für ihre Betreuerinnen und Freiwilligen her. Sergey P. und Sascha Z. machten Verzierungen aus Glasperlen. Maxim B. hat begonnen, das Alphabet zu schreiben, ist aber noch nicht gut darin. Er schafft es, statt dessen Linien zu zeichnen. Die Kinder in der Gruppe von Sophia Sch. machten Bilder aus Servietten, färbten Papier und Reis.

Die Kinder aus der Gruppe von Raisa G. lernen gerade Linien zu zeichnen und das Alphabet zu schreiben. Vier Kinder dieser Gruppe stellen seit zwei Monaten Handarbeiten aus Glasperlen her. Dank ihrer Erzieherin und Helferin Larisa, haben die Kinder kürzlich ihren ersten Birkenbaum angefertigt.

In der bettlägerigen Kindergruppe kann Nastja M. nun die Spielzeugtrommel drehen. Danil K. ist jetzt imstande, auf einige Körperteile zu zeigen. Sascha T. "sagt" Hallo und winkt mit der Hand.

In der Gruppe von Natalia P. hat Bogdan Ssch. gelernt, auf Kinder mit ihren Namen zu zeigen.

Die Liste benötigter Dinge im Kinderheim von Kalinovka:
(Stand vom 1. April 2013)

1. Das Baumaterial für das "Glückliche Zuhause 2"
2. Modelliergips
3. CD mit Naturgeräuschen und Kindermusik
4. Acrylfarben
5. Damespiele
6. Glasperlenstickereisets
7. DVDs mit Zeichentrickfilmen und Märchen
8. Geschicklichkeitsmaterial (Bilder)
9. Klebebänder
10. Große und mittelgroße Puzzle
11. Blumennetze
12. Blumentopfständer
13. Musikspielzeuge
14. Gummi- und Plastikspielzeuge
15. DVD-Spieler
16. Weißleim
17. Leinwand für Glasperlenstickerei
18. Wasserfilter
19. Stickereiset (farbige Fäden, einfache Leinwand oder Leinwand mit bedruckten Bildern)
20. Sets aus Bastelspielzeug
21. Bausteine
22. Spielzeugpyramiden
23. Karierte Schreibhefte (8 Stück)
24. Blumenbänder (grün, braun)
25. Baumwolle
26. Klarsichtordner
27. Rechtschreibhefte (8 Stück)
28. Radiogerät
29. DIN A4-Papier

Wir sind jedem von Ihnen dankbar, der diesem Projekt hilft und auch für Ihre geistige Unterstützung. Denken Sie bitte daran, dass niemand außer uns, diesen Kindern helfen kann! Jeder Euro und jede Minute Ihrer Aufmerksamkeit für diese besonderen Kinder ist wert, in Gold aufgewogen zu werden! Bitte bleiben Sie bei Ihren guten Absichten!

 Info from partners:




Webmaster

.