Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

Der Bericht April 2014 über unsere erledigten Arbeiten im Kinderheim in Kalinovka

Das Besuchen einer exotischen Tier-Ausstellung, der Insel Khorticja und dann eine Menge Spaß im Zirkus, hellten die tägliche Routine der Kinder im vergangenen April auf

Autor: Maria Semashkina, übersetzt von Thomas Paul, www.deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2014-05-26 11-50-00   Counter: 1545
  
Kommentar hinterlassen




Im April eröffneten wir unsere diesjährige Saison der Unterhaltung für Kinder und Erwachsene des Kalinovka Waisenheims. Am 19. April fuhren junge Waisen mit besonderen Erfordernissen nach Saporoshje, um sich eine exotische Tierausstellung anzuschauen, und später gingen sie zur Insel Khorticja. Am 26. April besuchten Kinder und Erwachsene von Kalinovka den Zirkus. Während meiner letzten Fahrt nach Kalinovka fragten mich einige ältere Bewohner des Waisenheims, was wir für den kommenden Sonnabend geplant hätten bzw. wohin wir führen? Die vorherigen zwei Tage draußen ließen sie alle glauben, dass solche Ausflüge regelmäßig geschehen würden. Eigentlich ist dieser Wunsch nicht unerfüllbar. Das einzige echte Hindernis ist der Preis des Sprits, der kürzlich enorm angestiegen ist. Die Einzelfahrt mit den Kindern erfordert ungefähr 1 600 UAH (97 EUR).

Es geschah zum dritten Mal innerhalb von zwei Jahren, dass ich die Kinder vom Waisenheim in Kalinovka zur exotischen Tierausstellung begleitete. Dennoch, war ich niemals zuvor Zeuge von solcher einer emotionalen Lawine. Nun gut, ich konnte nicht anders als Yura zu fragen, ob der Affe dort ihm ähnlich sei – und er stimmte wie gewöhnlich zu.




Yura

Oleg, als der größte Rabauke überhaupt, versuchte einen anderen Affen zu erreichen bis er sah, wie sie Leute an Haaren und Händen ergriffen. Er blieb immer noch dabei, Grimassen in Richtung des Affen zu schneiden, aber dieses Mal aus einer sicheren Entfernung. Oleg fürchtete sich auch nicht vor bösartigen Papageien, die sich voreinander dumm stellten, und in dem Moment, wenn jemand (einschließlich mich) ein Foto von ihnen machen wollte – ihre Krallen frech in jemandes Haar klammerten. Er mochte die farbige Gesellschaft und fragte mich, ob diese Vögel Mutter und Tochter wären. Der Junge ließ keine Chance aus, ihre Sprechweise zu imitieren und dabei seine großartigen schauspielerischen Fähigkeiten zu zeigen.



Die Gruppe der Erwachsenen mit besonderen Erfordernissen von Kalinovka spazierte in einer Reihe mehrere Male um die Tierkäfige und beschwerte sich niemals über Langeweile. Es berührte mich zu sehen wie Yura, der gewöhnlich mit dem Weiden von Kühen beschäftigt ist, eifrig Fotos von allen und jedem Tier aufnahm, gleichsam es irgendwelche anderen „standartisierten“ Kinder oder Erwachsenen tun würden. Beim vierzigjährigen Igor stellte sich heraus, dass er zum ersten Mal in seinem Leben eine Schildkröte sah. Es scheint keine große Sache zu sein, könnte aber auch bedeuten, er hätte niemals Schildkröten im Fernsehen während seiner Kindheit erblickt, welche wirklich niemals für ihn endet.





Im Namen der jungen und erwachsenen Bewohner von Kalinovka möchten wir uns gern bei der Ausstellungsverwaltung für die spezielle Eintrittsgebühr bedanken. Wir sind ebenso dem Museumspersonal des Historischen Museums Khorticja für seine Gastfreundlichkeit und die detaillierte Führung durch die Kosaken-Stadt dankbar, wo die Kinder sofort die Kirche bemerkten und sich bekreuzigten. Einer der Erwachsenen aus Kalinovka brachte es fertig, für sich ein Kreuz an der Kette gratis am Kirchenstand zu bekommen. Dann kam der Moment für mich beeindruckt zu sein, als unsere jungen Touristen mir erzählten, was Kanonen seien und weshalb Leute diese bräuchten. Unser großer freier Tag dauerte nicht für immer, daher mussten wir zum Waisenheim zurückkehren.











Die Bauarbeiten an unserem zweiten “Glücklichen Zuhause” sowie auch die gesamten amtlichen Vorgänge sind erfolgreich abgeschlossen, weswegen wir eine Mädchengruppe mit besonderen Bedürfnissen am 3. Juni in ihrem neuen trauten Heim willkommen heißen dürfen. Wir sind jedem von Ihnen für die Unterstützung unseres Projekts „Glückliches Zuhause“ äußerst dankbar! Wir benötigen weiterhin Ihren finanziellen Beistand beim Einkauf von Haushaltsgeräten, Teppichen und Vorhängen. Noch einmal – Herzlichen Dank Ihnen allen!

Wegen des gestiegenen Spritpreises führten wir keinen üblichen samstägigen Reinigungs- und Gartentag in Kalinovka durch. Stattdessen, kauften wir ebenso wie für zwei andere psychoneurologische Einrichtungen – 35 junge Reben, die das Waisenheim-Personal auch um ein neues Glückliches Zuhause pflanzte.

Vergangenen Monat erhielten wir wieder ein Paket mit Kleidung und Spielsachen von unseren englischen Freunden Grant und Emmy.







Der Erzieherinnen Leistungen

Sophia Sh. lehrt Artem N. das Lesen und Nacherzählen von Geschichten. Die Hauslehrerin unterstützte auch Artem N., Oleg S. und Sasha Z. beim Malen eines Bildes von blühenden Sonnenblumen, beim Herstellen eines Flieder-Bouquets und einer Vase aus Muscheln. Sie spielte auch Dame mit Artem N. Mit Ruslan F. färbte die Tutorin Ostereier.

Raisa G. zeigte Varvara wie man am Tisch sitzt. Olga M. versuchte mit Vlada Ch. und Olga R. unter dem Gebrauch von Fingerfarbe zu malen. Die Tutorin bringt Sasha K. bei, wie mit dem Löffel gegessen wird. Nastia M. hat bereits gelernt mit dem Löffel zu essen und den Löffel mit der Hilfe der Tutorin zu halten. Olga M. assistiert Anzhela G., Roma M. und Vlada Ch. weiterhin beim Gehen.

Die laufende Bedarfe des Kalinovka Waisenheims (16.05.2014):

1. Gardinen
2. Jalousien
3. zwanzig Stühle
4. DVDs
5. Computer
6. Mikrowelle
7. Elektrischer Wasserkocher
8. Kühlschrank
9. Elektro-Herd
10. Bügeleisen
11. Staubsauger
12. Waschmaschine
13. Strickgarn
14. Entwicklungsspielzeuge
15. Batterien (normal und groß)
16. Musikinstrumente
17. Schreib- und Rechenhefte
18. Farbige Wolle
19. Großen Luftball
20. Acryllack
21. Starke Pappe (Format 40x30 oder 50x50)
22. Acrylfarben
23. Drachen-Kleber
24. farbige Servietten
25. Gips
26. Foto-Rahmen für A4 und 13x18, umfangreiche Rahmen
27. Foto-Wandtapete
28. Mathematik-Textbücher für Schüler der ersten Klasse
29. Garn zum Häkeln und Stricken, Häkel- und Stricknadeln
30. Übungsgeräte
31. Fußbälle
32. Wellpappe
33. Seiden-Schals
34. Socken für Kinder und Erwachsene
35. Glasperlen
36. Weiße Farbe
37. Blumentöpfe
38. Reifen
39. Montageschaum
40. Große leere Wasserflaschen

Wir danken sehr für Ihre beständige finanzielle Hilfe wie auch für Ihre moralische Unterstützung, und möchten darauf verweisen, dass wir die Einzigen sind, die diesen Kindern und Erwachsenen helfen können! Jeder Euro und jede Minute Ihrer Aufmerksamkeit für diese besonderen Kinder sind Goldes wert! Bewirken Sie Gutes!



 Info from partners:




Webmaster

.