Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

Wovon träumtest Du als Du Zwanzig warst?

Zu ihrem 20. Geburtstag träumte Larisa aus Kalinovka von einer mobilen Audio-Box und einer Familie. Wovon träumtest Du als Du Zwanzig warst?

Autor: Maria Semashkina, übersetzt von Thomas Paul, deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2014-08-20 21-50-00   Counter: 1260
  
Kommentar hinterlassen





Ich kann nicht behaupten, dass sich Larisa in der Liste meiner Liebsten im Waisenheim von Kalinovka befindet. Gleichzeitig kann ich aber auch nicht die Tatsache leugnen, dass sie die Hellste im Glücklichen Zuhause der Mädchen ist. Sie ist die beste Studentin in ihre Klasse und sehr gut beim Verstehen von Allem. Ebenso ist sie sich ihrer Wünsche vollkommen bewusst. Sie vermag es zwar kaum im globalen Sinne tun, weiß aber mit Sicherheit, was sie zum Geburtstag haben möchte.



Larisa ist kürzlich Zwanzig geworden. Sie ist eine Gleichaltrige meines jüngeren Bruders, der bald Zwanzig wird. Mein Bruder dient derzeit in der Armee und träumt von Abenteuern, während wir hoffen, dass er sicher und gesund nach Hause zurückkehren wird. Larisa träumt von einer liebenden Mama und Papa, die leider nicht in ihr Leben treten werden. Larisa kann nicht von Ausländern adoptiert werden, da sie bereits erwachsen ist, und ich befürchte, niemand in der Ukraine will das Sorgerecht über sie haben. Sie ist eine Rollstuhlfahrerin, was bedeutet, sie kann ihrer Familie nicht helfen, wird aber selber ständig Hilfe benötigen.



Ich weiß nicht, wie ich Larisa erklären soll, dass sie niemals eine Familie haben wird. Sie wird niemals mit ihrer neuen Mama und Papa nach Amerika gehen, wie es einige ihrer Waisenheim-Kameraden taten. Ich habe keine Ahnung, wie ich einem zwanzigjährigen Mädchen erzählen kann, dass es für solch eine einfache Sache wie eine Familie, das schreckliche Wort "niemals" gibt...



Glücklicherweise, spricht Larisa nicht häufig von ihrer Familie, und abgesehen von diesem Geburtstagsgeschenk, wünschte sie sich eine mobile Audio-Box. Die gleiche, wie sie einer der Jungen aus dem ersten Glücklichen Zuhause hatte. Zuerst dachte ich Larisa zu verwöhnen, präsentierte ich ihr das Gerät, bis mir gesagt wurde, dass das Mädchen nie in der Lage sein würde, es sich selbst zu besorgen. Sie würde es garantiert selbst kaufen, wäre sie "normal". So erwarb Glückliches Kind die mobile Audio-Box für Larisa. Alles ist einfach, solange Du es für Geld bekommen kannst. Leider, können wir Larisa`s Eltern nicht in einem Laden kaufen.





Meine Träume im Rückspiegel betrachtet als ich Zwanzig war, erinnere ich mich scharf darauf gewesen zu sein, finanziell unabhängig zu werden. Ich erreichte mein Ziel ziemlich bald - fand einen Job und verdiente mehr als es meine Universitätsprofessoren jemals taten. Was ich damit sagen möchte - alles, was mit Geld zu tun hat ist einfach!

Meine Neugierde spornte mich an, Leute auf meiner Facebook-Seite über ihre Träume zu befragen, als sie Zwanzig waren. Ich war gespannt darauf, wie diese Träume von der zwanzigjährigen Larisa und meinem jüngeren Bruder erfüllt werden könnten. So, hierzu einige Gedanken:

Mein guter Freund träumte Musiker zu werden. Mein Bruder besitzt dafür alle Fähigkeiten: gutes Gehör und ein bisschen mehr Stimme, und das Wichtigste ist, er kann studieren. Larisa hat theoretisch die gleichen Chancen, aber es gibt niemanden, selbst wenn sie es wollte, der sie möglicherweise im Waisenheim unterrichten könnte.

Eine Volontärin aus England träumte davon, den idealen Mann zu finden. Während mein zwanzig Jahre alter Bruder immer noch genug Zeit für die Suche nach seiner wahren Liebe hat, wird Larisas erste und letzte Liebe Artem aus dem ersten Glücklichen Zuhause bleiben, der das Mädchen seine "Verlobte" nannte, aber jetzt offen und gehässig sagt, irgendwo anders eine bessere Freundin zu finden. Obwohl er sich mit dem Gehstock fortbewegt, ist er trotzdem sehr süß.

Eine unserer treu ergebenen Spenderinnen träumte als sie Zwanzig war, an der Universität zu promovieren.

Mein Bruder könnte mehr als ein Diplom erlangen, wenn er dies wünschte, wohingegen es keine speziellen Programme und Lehrer für solch lernbehinderte Menschen wie Larisa in der Ukraine gibt.

Einer unserer Freiwilligen aus den USA träumte das Fechten zu beherrschen. Und wieder - mein Bruder könnte dies, sobald er wollte, während es für Larisa als Rollstuhlfahrerin und wegen ihrer Größe unmöglich ist.

Mama, die zwei Waisen aus Kalinovka adoptierte, träumte die ganze Welt zu sehen. Ich weiß nicht, was sie damit meinte als sie dies schrieb. Mein Bruder hat bereits das Ausland bereist, wobei Larisa einfach bloß glücklich war, auf die Krim zu reisen. Nun ist die Krim für sie wie ebenso alle anderen hier geschlossen. Larisa wird einmal im Jahr an die Küste fahren, und das ist ihre einzige Chance die Welt zu sehen.

Eine Betreuerin aus dem Waisenheim in Kalinovka träumte in einem Heißluftballon zu fliegen. Eigentlich träumt mein Bruder davon überhaupt nicht, aber das Mädchen aus Kalinovka könnte solch eine Chance bekommen. Ich stimme der Feststellung zu, dass man keinen Heißluftballon zum Glücklichsein braucht, aber man sollte berücksichtigen, dass wir über ein Mädchen sprechen, das von seiner Mutter verlassen wurde und NIEMALS ihre eigene Familie haben wird.

Ein anderes zwanzigjähriges Mädchen, unsere regelmäßige Volontärin in Kalinovka, träumt vom Lernen zu surfen. Mein Bruder kann es lernen. Larisa - nie im Leben.

Jeder von uns hatte gewiss einige Träume als wir zwanzig Jahre alt waren. Einige dieser Träume erfüllten wir oder sie misslangen, wegen irgendwelcher Gründe wie dem Mangel an Entschlossenheit, Mut und Ausdauer. Ich bin mir sicher, dass Du alles korrigieren kannst, solange Du nicht dem Wort "NIEMALS" gegenüber stehst.

Wovon träumtest Du als Du Zwanzig warst?






Diese Veroffentlichung ist mit folgenden Kategorien verbunden:
     Kalinovka Waisenhaus (Bezirk Chernigiv)    Veroffentlichungen mit Video        Veroffentlichungen durch Gluckliches Kind    
 Info from partners:




Webmaster

.