Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

Vadim Kramarenko, geboren in 2001 - Hypophysenadenom

Monatlich braucht Vadik 261,- Euro für die Behandlung

Autor: Alina Vakulinskaya, Ins Deutsche von: Thomas Paul, deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2017-12-30 16-45-00   Counter: 406
  
Kommentar hinterlassen




Vadim Kramarenko, geboren am 19.08.2001

Diagnose: Hypophysenadenom.


Beschreibung: seite 1, seite 2, seite 3, seite 4.

MRT-Ergebnisse: seite 1, seite 2.

Medizinische Aufzeichnungen: seite 1, seite 2.




Seit seiner Geburt muss Vadik um sein Leben kämpfen. Bei der Entbindung blieb sein Herz stehen und man eilte mit ihm in die Notaufnahme. Die Ärzte glaubten, dass er es nicht schaffen würde. Zwei Episoden klinischen Todes und anschließender Lungenentzündung folgten noch zwei weitere Wochen des Anschlusses an künstlichen Atemmaschinen. Ein weiterer Monat in der Notaufnahme und einer in der Pathologischen Abteilung des Krankenhauses. Ungeachtet all dieser Anforderungen, dachten wir niemals daran den Kampf aufzugeben. Was folgten, waren sechs Jahre Krankenhäuser, Behandlungen und Rehabilitation. Damals wussten wir nicht, was uns erwarten würde, was es bedeutet, jeden Tag um unser Leben zu kämpfen. Wir waren nicht im Klaren, ob unser Kinder überleben würde und ob er seinen gelähmenden Zustand überwindet. Wir hatten keine Erfahrung, dass seine irgendwie ungewöhnliche Erscheinung und körperliche Verfassung, die Aufmerksamkeit von Passanten auf sich ziehen würde. Wir hatten keine Ahnung, wie bekümmer er sein würde, ob er jemals Freundschaften schließen könnte, jemand mit ihm spielte oder von Gleichaltrigen zurückgestoßen würde. Aber wir waren uns sicher, alles für unser Baby zu geben was wir hatten und genug Liebe zu haben, diese Probleme zu überstehen. Im Laufe der Jahre haben wir eine immense Hochachtung für die ganze erhaltene Unterstützung bekommen; wir haben gelernt, wie kleine Dinge zu schätzen sind; wie glücklich zu sein, weil Du wenigestens einige Minuten Freizeit hast; wie es ist träumen zu dürfen.



Vadim begann zu laufen, als er zwei Jahre alt und mit dem Sprechen an als er fast 4 war. Wir arbeiteten hart mit ihm. Von damals an fragten wir niemanden um Hilfe und etwas anderes, weil wir wussten, dass er unsere Verantwortung sei. Wir taten was wir konnten und mehr. Unglücklicherweise, konnte Vadims Vater nicht mit den Schwierigkeiten fertig werden und verließ uns als Vadim sieben wurde. So musste ich mich selbst steigern. Vadim ging zur Schule, arbeitete an der Sprache und mit Physiotherapeuten. Als er 8 Jahre wurde verschlechterte sich sein Zustand. Er hatte Gehprobleme, unterzog sich verschiedenen Operationen und schließlich, in der sechsten Klasse mussten wir mit Hausunterricht anfangen. In dieser Zeit war er 13. Damals waren mir die Gründe für die Verschlimmerung in seiner Kondition nicht bekannt. Er beklagte sich nie über Kopfschmerzen. Und die Ärzte schenkten dem häufigen Nasenbluten keine Beachtung. Die Dinge verschärften sich. Vadim wurde blass, hörte auf zu wachsen und sich zu entwickeln. Seine Sehkraft ließ nach und er konnte praktisch auf einem Auge nicht mehr sehen, denn die Sehnnerven starben fast ab. Dem folgte eine weitere Diagnose: Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion). Vadim fing an die Orientierung zu verlieren, oft hinzufallen, das Gehen wurde extrem schwer und schmerzhaft; als eine Folge, er wurde an den Rollstuhl gebunden.

Am 19. September 2016 schlug das Unglück zu. Vadim begann sich zu übergeben, ihm wurde schwindlig und schwach. Seine Kopfschmerzen wurden stärker, und er verbrachte die Nacht in einem halb bewusslosen Zustand. Krämpfe begannen. Wir brachten Vadim zur Notaufnahme im Zaporizhzhja Kinderkrankenhaus Nr. 5, wo ein Gehirntumor bei ihm diagnostiziert wurde. Der Tumor war so groß, dass er Einfluss auf die lebenswichtigsten Teile des Gehirns hatte und den unteren Teil des Gehirns aus seiner Position drückte (Hydrozephalus). Vadim benötigte dringend eine Operation. Am nächsten Morgen begutachteten Ärzte des Romadanov-Instituts unseren Fall und vereinbarten die OP. Zwei Tage später wurde Vadim operiert, während dieser entfernte man einen Großteil des Tumors. Allerdings war es unmöglich den gesamten Tumor zu entfernen, weil dieser in den lebensnotwendigen Teilen des Gehirns sitzt, die nicht zerstört werden dürfen. Darum beschlossen die Ärzte, den verbliebenen Tumor mit Medikamenten (Dostinex) zu beseitigen. Vadim jedoch, ist in diesem Teil der Patienten (25%) bei dem Medikation nicht derart effektiv wirkt wie die Ärzte es erhofften und die Geschwulst der Behandlung widersteht. Die einzige Option besteht im Steigern der Dostinex-Dosis auf 6 Tabletten pro Woche. Das bedeutet, dass wir rund 194,- EUR nur für die Tabletten ausgeben müssen. Zusätzlich, müssen wir 67,- EUR für das Kontroll-MRT und 42,- EUR monatlich für die laufenden Laboruntersuchungen zahlen. Ich habe das Geld nicht und meine gesamten Ersparnisse sind schon aufgebraucht.



Gegenwärtig leben wir von Vadims Rente, die 67,- EUR beträgt. Wir haben keine Familie und Vadims Vater leistet keine finanzielle Unterstützung.

Ich flehe sie um Hilfe an. Helfen Sie bitte, das Geld für die Behandlung meines Sohns zu finden. Bitte helfen Sie den Tumor zu besiegen. Wir benötigen wirklich Ihre Unterstützung und werden ungemein dankbar für jede Hilfe sein, die Sie geben können!

Wir brauchen unbedingt folgendes:

Dostinex - 194,- EUR monatlich
MRT - 67,- EUR pro Untersuchung
Labor - 51,- EUR monatlich
Medikament Eutirx - 4,- EUR monatlich
Insgesamt: 261,- EUR


Die Familie lebt in Zaporizhzhja.

Die Telefonnummer der Mutter (Olga) lautet: +38 097 676 0999





Report on donations

Date: Donor: Country: Sum:
20.07.2017Mariya L.Ukraine38.54 US dollars
24.04.2017Box for donationUkraine3.78 US dollars
15.03.2017DenisUkraine7.25 US dollars
15.02.2017VitalinaUkraine6.1 US dollars
14.02.2017Dar'ya Ch.Ukraine9.19 US dollars
14.02.2017Anna R.Ukraine3.68 US dollars
14.02.2017Irina S.Ukraine1.61 US dollars
10.02.2017L. .Ukraine11.1 US dollars
07.02.2017Julia SerbinenkoUkraine3.69 US dollars
06.02.2017Scherbina L.Ukraine7.39 US dollars
Total sum of received donations 92.33 US dollars



Expenses report

We have no information about expenses at the moment





Diese Veroffentlichung ist mit folgenden Kategorien verbunden:
     Kranke Kinder in der Ukraine    Saporischje Stadt und Gebiet    Die Ukraine        
 Info from partners:




Webmaster

.