Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

Das Matvijivka-Waisenheim

Ungefähr 300 Waisen leben und lernen im Matvijivka-Waisenheim, das am Stadtrand von Saporoshje liegt. Nach unserer Ansicht, ist dies eines der besten Waisenheime in der Region Saporoshje

Autor: Albert Pavlov, übersetzt von Thomas Paul, www.deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2013-10-02 12-50-00   Counter: 2311
  
Kommentar hinterlassen






Während meiner Arbeit an der Webseite, hörte ich viel über das Waisenheim in der Ortschaft Matvijivka. Die meisten Rückblicke kamen von ausländischen Freiwilligengruppen, die in diesem Waisenheim Unterstützung leisteten bzw. leisten. Deshalb wollte ich Matvijivka besuchen und mir alles selbst anschauen.

Endlich, an einem September-Sonntag, entschloss ich mich, meine Pläne zu verwirklichen. Die oben erwähnte Ortschaft liegt im Bezirk Vilnyansk des Gebiets Saporoshje, und ist nur fünf Kilometer von der Gebietshauptstadt Saporoshje entfernt.

Es war nicht schwierig, das Waisenhaus zu finden. Es steht an der rechten Seite der Hauptstraße des Ortes - die Leninstraße, ungefähr einen Kilometer von der Schnellstraße Simferopol-Moskau entfernt. Das Gebäude sieht wie ein typisches Schulgebäude der Jahre 1950-1960 aus.


Schul- und Verwaltungsteil des Waisenheims


Eine Hinweistafel am Eingang

Im Hof waren einige ordentlich gekleidete Kinder anwesend. Wie sich herausstellte, würden die Kinder jedes Wochenende zum Ausflug in die Stadt fahren. Als ich die erste Frau fragte, die ich traf, ob ich einen leitenden Lehrer sprechen könnte, weil ich mir der Abwesenheit der Direktorin sicher war, war ich erstaunt festzustellen, dass die Direktorin erreichbar und zu sprechen war. Frau Kon’kova versammelte gerade Kinder zum Ausflug.


Die Direktorin Frau Kon’kova mit Kindern

Frau Kon’kova lädt mich liebenswürdigerweise in ihr Büro ein. Ich erkläre ihr, dass ich Informationen über alle Heime und Internatsschulen des Gebiets Saporoshje auf unserer Webseite veröffentlichen möchte. Sie berichtet mir über die gegenwärtige Situation an der Internatsschule. Ungefähr 300 Waisen im Alter von 3 bis 18 Jahren leben und lernen in Matvijivka. Im Februar 2013 gab es 276 Kinder von 3 bis 18 Jahren, die im Waisenheim wohnen - 96 von ihnen sind Waisen oder Kinder mit Eltern ohne Sorgerecht. Nach dem Schulabschluss schreiben sich einige Waisen bei der Fachoberschule, Universität oder militärischen Lehranstalt ein.



Nach meiner persönlichen Meinung, ist diese Internatsschule in Zusammenarbeit mit internationalen Freiwilligenorganisationen, eine der führenden in der Ukraine. Vielleicht mögen viele Offizielle keine derart engagierte Direktorin und einige Leute herum versuchen, einen persönlichen Vorteil zu sehen. Aber, glauben Sie mir, es gibt zahlreiche andere Internatsschulen, wo alles perfekt dokumentiert und nicht mit internationalen Organisationen zusammen gearbeitet wird, aber die Kinder dort aufgrund von Langeweile und Mangel wie die Wölfe heulen. In Matvijivka ist alles anders. Viele Kinder haben bereits amerikanische und italienische Familien besucht und wurden adoptiert. Selbstverständlich geschieht dies alles im Einklang mit dem Gesetz, und Frau Kon’kova befürchtet keine Überprüfungen. Es wäre großartig, wenn andere Direktoren soviel Enthusiasmus und Eifer wie die Direktorin der Internatsschule von Matvijivka hätten.



Neben dem Gästeprogramm kommen Freiwillige in die Internatsschule, um dort Englisch zu lehren. Außerdem wurden mit der Hilfe von Sponsoren die alten Fenster durch neue aus Plastik im Wohnheim ersetzt, in den Kinderzimmern wurden die Türen ausgetauscht und neue Betten wurden gekauft.


Die Direktorin zeigt die Schlafzimmer der Kinder

Dann zeigt mir Frau Kon’kova das Wohnheim. In jedem Raum schlafen bis zu sechs Kinder. Die Betten, Türen und Fenster sind fast neu. Sauberkeit, Ordnung und Behaglichkeit fallen ins Auge. Entschuldigung, es gibt keinen Geruch von "stinkenden Socken und ganztägig getragenen Schuhen" wie in anderen Schulinternaten. Auch die Kinder verhalten sich ruhiger. Eine Art Idylle im Vergleich zu dem, was ich an anderen Orten gesehen habe.



Dennoch nimmt Frau Kon’kova wahr, dass man alles versuchen kann, eine behagliche Atmospäre im Waisenheim zu schaffen, aber ein Kind wird immer davon träumen, in einer Familie mit Eltern zu leben. Und es fällt schwer, damit nicht einverstanden zu sein.

Ich kehrte mit einer Ladung positiver Energie nach Hause zurück - plötzlich spürte ich das Bedürfnis, wie die Direktorin und das Personal des Waisenheims in Matvijivka, mein ganzes Herz in meine Arbeit zu legen. Alles was wir wirklich brauchen, ist unser Verlangen, die Dinge zum Besseren zu wandeln, aber nicht zu weinen - und die Ergebnisse werden Dich nicht warten lassen.


Der Raum für Freizeit und zum Fernsehen gucken





Die Bedarfe des Waisenheims

Aktuelle Informationen über die Bedarfe des Waisenheims können Sie hier erhalten:

Matvijivka Waisenheim
Die Direktorin - Kon’kova Larisa Konstantinovna
Lenin Straße 71
Dorf Matvijivka
Vilnyanskij rayon
Saporoshje oblast
70012
Ukraine

Telefon: 00380 6143 94-1-10, 94-1-11, 94-3-08









Diese Veroffentlichung ist mit folgenden Kategorien verbunden:
                 Matvijivka Waisenhaus Veroffentlichungen    Waisenhauser der Region Saporischja, Ukraine    Veroffentlichungen durch Gluckliches Kind    
 Info from partners:




Webmaster

.