Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

Darja Sukach, 29 Jahre - Adenokarzinom

Die Spendensammlung ist abgeschlossen! Hurra! Dank unserer gütigen Assistenz konnte Darja ihre Behandlung erfolgreich abschließen. Wir hoffen aufrecht, dass Darja ein langes und gesundes Leben genießen wird!

Autor: Olga Vovk, ubersetzt von Thomas Paul, deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2016-02-22 20-00-00   Counter: 1449
  
Kommentar hinterlassen



Sukach Darya
Darja Sukach, geboren am 12. Juli 1986

Diagnose: Adenokarzinom (Darmkrebs).







Geförderte Diagnoserechnungen: Seite 1, Seite 2, Seite 3, Seite 4, Seite 5, Seite 6, Seite 7, Seite 8



Vorläufige Rechnung für die Chemotherapie: Seite 1, Seite 2, Seite 3.





Die Spendensammlung ist abgeschlossen 23.05.2016
Hurra! Dank unserer gütigen Assistenz konnte Darja ihre Behandlung erfolgreich abschließen. Wir hoffen aufrecht, dass Darja ein langes und gesundes Leben genießen wird!
=====================================

Hier ist Daschas persönliche Bitte:

Bis vor kurzem schien es mir, dass ich gerade dabei war durchzustarten und meine gesamten Träume begannen wahr zu werden! Statt dessen hat das Leben einige Härteprüfungen mehr für mich parat. Der Herbst 2014 hat mir die Diagnose Darmkrebs gebracht.

Nach den 32 Tagen Strahlentherapie wurde mir eine schwierige Operation vorgeschlagen, die trotz aller Risiken, meine einzige Chance zu leben werden würde. Da als Folge meiner angeborenen Pathologie des muskuloskeletalen Systems die Operation zu allen möglichen Komplikationen führen könnte, entschied ich mich, einer weiteren, genaueren Untersuchung in einer von Kyjivs medizinischen Kliniken unterzogen zu werden.

Es ist ziemlich überraschend, wie sich das Leben in einem Augenblick ändern kann... Als diesen Mai klar wurde, dass der Tumor verschwunden sei, war ich das glücklichste Mädchen auf der Welt! Meine gesamten vorherigen Erlebnisse wie Strahlentherapie und unzählige Untersuchungen schienen in Vergessenheit zu geraten... Diesen Sommer fuhr ich an die Küste und erfüllte sogar meinen Traum - ich bin zum ersten Mal in meinem Leben geschwommen! Ich bin zu meinem geliebten Job zurück gekehrt, hatte einige Treffen mit meinen Freunden und begann wieder von Fernreisen zu träumen...

Allerdings, stellte sich meine Freude auf Leben außerhalb von Krankenhausmauern als kurzfristig heraus. Meine Kolonoskopie-Untersuchung brachte einige neue Gebilde zum Vorschein, die sich leider als Krebs herausstellten... Die Ärzte waren über die Geschwindigkeit des Wachstums der Tumore schockiert, weshalb sich das Doktoren-Gremium für die Notoperation entschied. Der achte September wurde zu meinem neuen Leben mit Ileostomie (Dünndarm in die Bauchhöhle gezogen). Während der Operation wurden 14 cm meines Darms mit dem Tumor entfernt. Ich besitze die Aussicht auf operativer Wiederherstellung und Schließung meines Magens, aber die Biopsie-Untersuchung hat gezeigt, dass der entnommene Tumor aggressiv ist und daher ein hohes Risiko an erneuter Wiederkehr besteht.

Darja Sukach

Zu den Kosten in Verbindung mit der Chemotherapie, werden traurigerweise weitere entstehen: Wegen meines Unvermögens, ich kann einfach keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, ist das Taxi der einzige Weg mich umher zu bewegen. Darüber hinaus gibt es immer die medizinischen Kosten, die ich mir nicht leisten kann.

Ich verstehe sehr gut, dass sich die Währungsinstabilität in der Ukraine auf jedermanns Möglichkeit finanziell zu helfen nachteilig auswirkt, aber sogar die kleinste Spende kann schließlich meine Heilung beschleunigen!

Der Frühling hat in seiner Pracht die Zügel übernommen und ich hoffe so sehr, nicht nur das Blühen der Bäume in unserem Garten zu sehen, sondern auch die Wiederherstellung meines eigenen Lebensbaums frei von Krebs...

Darja Sukach

Ende Oktober werde ich eine halbjährige Chemotherapie-Behandlung gemäß dem FOLKS4+AVASTIN-Plan (12 Zyklen, jeweils einer alle zwei Wochen) beginnen. Vorkalkulationen zeigen, dass ein Zyklus Chemotherapie mich 1000 EUR kosten wird, ausschließlich zusätzlicher Medikamente, die ich bei auftretenden Nebenwirkungen benötigen könnte, täglicher Krankenhauskosten, Apartment-Miete und Reisekosten (die Therapie findet in Kyjiv statt). Nun muss ich auch Geld für Inkontinenz-Beutel und dessen Zubehör (Cremes und Plättchen) verwenden. All das macht mich traurig und bedeutet, dass ich Deine Gebete und finanzielle Unterstützung brauche. Ohne dem kann ich die brutale Schlacht um mein eigenes Morgen nicht gewinnen. Ich habe berechnet, dass, müsste ich mein gesamtes Geld und meiner Mutters Pension nehmen, würde es 30 Jahre dauern, mein großes Ziel zu erreichen... Meines Vaters bescheidenes Einkommen wird für Ernährung und Haushaltsfixkosten eingesetzt, so besteht meine einzige Hoffnung zu kämpfen in Eurer Hilfe - meine guten und großherzigen Mitmenschen!

Wir, die Fondsbeauftragten bitten all unsere Freunde, auf diesen Appell zu antworten. Bitte nehme unseren aufrichtigen Dank für Deine Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten entgegen!


Die Familie wohnt bei der Großstadt Zaporizhzhja, Gebiet Zaporizhzhja

Darjas Telefonnummern: (+38) 066 281 44 96; (+38) 096 66 850 46

Vkontakte-Unterstützungsgruppe - http://vk.com/club91988716

Facebook-Unterstützungsgruppe - https://www.facebook.com/groups/751636811617435

















Diese Veroffentlichung ist mit folgenden Kategorien verbunden:
     Veroffentlichungen durch Gluckliches Kind        Vormalige Hilfsgesuche von kranken Kindern        
 Info from partners:




Webmaster

.