Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

Häufig gestellte Fragen


Autor: Albert Pavlov, übersetzt von Elena Davybaran, deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2011-12-19 12-30-00   Counter: 3288
  
Kommentar hinterlassen



(zuletzt aktualisiert – am 19. Januar 2011)


















Warum ist www.deti.zp.ua geschaffen worden?

- zur Verbesserung des Lebens der kranken Kinder und der Waisenkinder, die in staatlichen Einrichtungen untergebracht sind;
- um möglichst vielen Waisen zu helfen, eine Familie zu finden;
- um die Aufmerksamkeit der interessierten Personen auf den Umgang mit Waisenkindern zu lenken und später Gruppen für Nachhilfestunden in den Waisenhäusern zu schaffen, Ausflüge und Wanderungen zu organisieren;
- um genaue Informationen über Patenschaft, Vormundschaft, Pflegefamilien, Adoption, über familienorientierte Waisenhäuser zu vermitteln;
- um Besuchern Zugang zu Artikeln, Büchern und anderen Informationen über das Leben der Waisen in der Ukraine, Russland und den ehemaligen Ländern der Sowjetunion zu ermöglichen.

Was ist die deutsche Übersetzung des Wortes “deti” in der Adresse unserer Website?

Das russische Wort 'deti' bedeutet auf Deutsch "Kinder". Der Domain-Name ".zp.ua" gibt das Gebiet Saporoshje der Ukraine an.

Was sind die wichtigsten Bedürfnisse der Kinder?

Wir können Bedürfnisse der Kinder in zwei Kategorien aufteilen: 1. Bedürfnisse der kranken und behinderten Kinder (Krebs, Herzkrankheiten, zerebrale Kinderlähmung, Autismus, Down-Syndrom und andere Behinderungen); 2. Bedürfnisse der Kinder aus staatlichen Kinderheimen sowie großen bzw. bedürftigen Familien.

Auf der emotionalen Ebene ist das wichtigste Problem der Waisen der Mangel an Liebe, Zuwendung und der familiären Wärme. Die Waisenhäuser (Internate) in der Ukraine werden heutzutage vom Staat besser finanziert, sodass Grundnahrung, Kleidung, Schuhe und das Dach über dem Kopf, normalerweise befriedigend vorhanden sind.

Aber das vorherige, aus den Sowjetzeiten übernommene System der Waisenhäuser, ermöglicht keine gute Bildung und bereitet die Waisen auf das Verlassen des Waisenhauses mit achtzehn Jahren nicht vor. Demzufolge werden viele ehemalige Waisen zu Kriminellen oder Prostituierten, führen ein asoziales Leben, begehen Selbstmord oder sind unfähig eine Familie zu gründen und eigene Kinder großzuziehen. Als Resultat werden Kinder der ehemaligen Waisenhäuserkinder auch oft zu Waisen, was sich dann wie im Teufelskreis dreht.

Für die Gruppe der Waisen ohne bedeutende physische oder geistige Behinderungen sind Programme der Stiftung gedacht; sie dienen der geistigen und seelischen Entwicklung und zu Bildungszwecken. Wir haben ein Programm zur Unterstützung der Adoption innerhalb der Ukraine. Auch haben wir ein Bildungsprogramm, in dessen Rahmen wir Kindern Informatik und Malen unterrichten. Wir haben ein breit gefächertes Ausflugs- und Campingprogramm. So haben im Jahr 2010 200 Waisen und 200 Kinder aus bedürftigen Familien im Rahmen dieses Programms, das Krimgebirge und große ukrainische Städte besucht. Wir planen ein „Kinderdorf“ zu errichten, wo Pflegefamilien gemeinsam Pflegekinder (auch mit Behinderungen) und leibliche Kinder in einer ruhigen, freundlichen, kreativen Atmosphäre großziehen, einander unterstützen und in Harmonie mit der Natur leben werden.

Das Gesundheitssystem der Ukraine unterscheidet sich sehr von dem in den westlichen Ländern. Theoretisch ist die medizinische Behandlung kostenlos und zugänglich für jedermann, aber wegen der mangelnden staatlichen Finanzierung der Krankenhäuser (als Resultat der schlechten wirtschaftlichen Lage im Land) können viele Eltern für ihre Kinder nicht die erforderliche medizinische Hilfe erhalten, wenn sie für diese Hilfe nicht extra zahlen.

Um die wichtigsten Bedürfnisse der kranken Kinder zu decken, bieten wir mehrere Arten der Hilfe an:

1. Wir leisten schnelle Hilfe für Kinder mit Krebs, Herzkrankheiten und anderen lebensgefährlichen Krankheiten (wir bezahlen Medikamente, die erforderlichen Untersuchungen und die Behandlung, manchmal im Ausland).
2. Wir kaufen und spenden wichtige medizinische Ausrüstungen für Kinderkrankenhäuser des Gebiets Saporoschje.
3. Wir verbessern Lebens- und Arbeitsumstände in Krankenhäusern, indem wir Kühlschränke, Möbel, Computer usw. kaufen.
4. Wir schenken sehr kranken Kindern glückliche Momente, indem wir Konzerte und Feste in Krankenhäusern veranstalten.

Wer sind die Kinder in den Waisenhäusern?

Obwohl Kinder aus staatlichen Waisenhäusern als erziehbar eingestuft sind, haben viele von ihnen Verzögerungen in der Entwicklung. Dies bedeutet nicht, dass ein Kind geistig zurückgeblieben ist. Es hat Schwierigkeiten in der Schule, kennt sich schlecht mit den Uhrzeiten aus, kennt keine Namen der Monate und Wochentage usw. Die körperliche Entwicklung dieser Kinder ist normalerweise auch schlechter als bei Kindern der gleichen Altersstufe. Die Ursache dafür ist das Leben vor der Aufnahme ins Waisenhaus, aber die Atmosphäre im Waisenhaus fördert ihre weitere Entwicklung normalerweise auch nicht. Einige Kinder werden erst mit zehn Jahren oder sogar älter eingeschult. Sie haben Schwierigkeiten ihre Gedanken auszudrücken, und können nicht lesen. Viele Kinder kommen aus ländlichen Gebieten.

Einige von ihnen haben ihr ganzes Leben in Waisenhäusern verbracht; andere nur ein paar Monate. Einige Kinder waren Zeugen des Mordes an einem Familienmitglied. Wir kennen ein Kind, das seine Mutter aus dem Fenster hinausgeworfen hat. Einige Kinder sind nie in ihrem Leben mit dem Zug gefahren und haben nie gegrillt. Sie können kein Rad fahren und schwimmen. Viele von ihnen laufen aus den Waisenhäusern fort, weil sie das Vagabundenleben bevorzugen. Alle Kinder in Waisenhäusern hungern nach Aufmerksamkeit und menschlicher Zuneigung; sie haben Besuche wirklich sehr gerne; sie laufen zu Besuchern und umarmen Menschen, die sie gar nicht kennen. Die Kinder möchten auch gern wandern und reisen. Sie stellen zahlreiche Fragen über die Welt um sie herum. Sie können Kommentare der Kinder auf der Seite “Unsere Kinder” lesen.

Es gibt in den staatlichen Internaten auch Kinder mit speziellen Bedürfnissen aufgrund zerebraler Kinderlähmung, des Downsyndroms, schwerer kognitiver Störungen und anderer angeborener Problemer, HIV, die meistens als nicht lernfähig eingestuft sind. Dementsprechend bekommen sie keine Bildung, minimale ärztliche Fürsorge und geringe oder gar keine Physiotherapie. Viele sterben vor ihrem achtzehnten Geburtstag.

Wieviel Prozent der Waisen haben keine Eltern?

Nur etwa 10%.Die Eltern der anderen Kindern leben zwar, aber der Staat hat Kinder aus dem Elternhaus genommen, weil die Eltern oft Alkoholiker waren oder zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden sind, oder sie haben einfach ihre Kinder verlassen und sind in eine unbekannten Richtung verschwunden. Diese Kinder sind die sogenannten “sozialen Waisen.”

Warum müssen wir diesen Waisen helfen?

Erstens, da es diesen Kindern an einer guten Bildung, fürsorglichen Eltern und Verwandten fehlt, und sie auf ihr selbständiges Leben schlecht vorbereitet sind, werden viele von ihnen nach dem Verlassen des Waisenhauses zu Drogenabhängigen, Kriminellen oder Prostituierten. Eines Tages können Sie von einem dieser Kinder auf der Straße ausgeraubt werden. Unsere Gleichgültigkeit heutzutage, erzeugt für das ganze Volk zukünftige Probleme.

Zweitens sind viele Waisen begabt. Dank einer guten Ausbildung und Förderung können sie zu Wissenschaftlern, Schriftstellern, Komponisten oder Malern werden. Lesen Sie bitte Bücher von Alexander Gezalov oder Ruben Galiego in der Sektion "Bücher und Artikel”.

Drittens, wenn wir wirklich daran glauben, dass jedes menschliche Leben in den Augen Gottes wertvoll ist, und es mit dem Gebot der Nächstenliebe ernst meinen, ist die Antwort auf die Frage "Warum müssen wir helfen?" selbstverständlich.

Viertens, das Helfen unserer Nächsten, besonders Kindern, bringt Spaß sowohl Ihnen als auch Kindern. Die Chancen der unterstützten Kinder werden bedeutend besser; wir leisten etwas Wichtiges in unserem Leben.

Welchen Anteil der Spenden verwendet “Glückliches Kind” für Verwaltungskosten?

Von 2003 bis 2006 haben die freiwilligen Helfer der Stiftung kein Geld für ihre Arbeit bekommen. Die angestiegene Summe der Spenden und Projekte im Jahr 2006 erforderte daher die Anstellung von Vollzeithelfern. Heutzutage arbeiten in unserer Stiftung mehrere Helfer in Vollzeit. Den größten Anteil der Löhne bildet das Geld, das extra für diesen Zweck gespendet worden ist. Unser Büro ist noch eine Zwei-Zimmer-Wohnung in Saporoschje, die uns einer unserer Spender kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Der größte Anteil der Büroausstattung ist auch gespendet worden. Unsere administrativen Ausgaben bilden normalerweise 5-7% der gesamten Summe. Wenn wir eine zweckgebundene Spende bekommen, verwenden wir diese ausschließlich für den Zweck, den der Spender angegeben hat. Der Bürobedarf wird nur durch allgemeine Spenden oder Schenkungen abgedeckt, die extra für diesen Zweck gemacht worden sind.

Bieten wir Hilfe bei der internationalen Adoption an?

Nein, das machen wir nicht. Wir bekommen oft Anfragen aus dem Ausland mit der Bitte ihnen zu helfen, aber wir haben unsere Aufgaben. Darüber hinaus erfordert die internationale Adoption die Bestechung von Beamten. Wir haben sowohl keine Zeit als auch keine Lust, in derartige Aktivitäten verwickelt zu werden. Sollte die Adoption ins Ausland eines Tages transparent und ehrlich gestaltet sein, werden wir möglicherweise in diesem Bereich arbeiten. Wie Sie vielleicht wissen, kostet die Adoption eines Kindes aus der Ukraine zwischen 7.500 und 27.000 Euro. Offiziell ist die Adoption kostenlos, aber die Dienste der Vermittler, Bestechung von Beamten und andere Ausgaben, bringen es auf die oben angegebenen Beträge. Bedauerlich, dass nur ein geringer Teil dieses Geldes den Kindern in Waisenhäusern zugute kommt.

Wie können wir garantieren, dass Ihre Spende nicht gestohlen oder missbraucht wird?

Sechs Jahre unserer Arbeit als registrierte und nicht gewinnorientierte Organisation sind ein Beweis dafür, dass wir als real Organisation nachweisbare Erfolge erzielen und diese Resultate ständig aktualisiert auf unserer Website www.deti.zp.ua dokumentieren. Ebenfalls erstatten wir regelmäßig Berichte über erhaltene Spenden und gemachte Ausgaben. Dank der Website kann "Glückliches Kind" einen hohen Grad an Transparenz und Verantwortung sicherstellen. Ukrainische Zeitschriften veröffentlichen oft Artikel über unsere Aktivitäten. In unserer Facebook-Gruppe können Sie Geschichten der Besucher aus den USA und Canada lesen, die uns persönlich besucht haben. Wir veröffentlichen auch die Lebensgeschichten der Gründer unserer Website, die sich ungeachtet der eigenen gesundheitlichen Probleme für die Hilfe den anderen Menschen entschieden haben. Die Gründer und Unterstützer der Website sind gottesgläubige Menschen.

Ich lebe in Europa. Wie kann ich ein Paket in ein Waisenhaus schicken?

Sie können ein Waisenhaus persönlich besuchen, um einem Kind zu helfen. Wenn Sie das machen, sind Sie nicht verpflichtet zu erzählen, dass Sie über das Waisenhaus von unserer Website erfahren haben. Für jede wohltätige Hilfe von Ihnen, können Sie eine bestätigte Quittung erhalten. Wenn Sie in einer anderer Stadt oder in einem anderen Land leben, können Sie ein Paket an die Adresse des Waisenhauses (Internats) senden oder die Kontaktinformationen auf der Seite "Kontakte" verwenden. Wir werden dann ein Foto von den Kindern zusammen mit Ihrer Spende machen und auf unserer Website veröffentlichen. Sie oder eine Vertrauensperson Ihrer Wahl, kann ein Waisenhaus jederzeit besuchen, um sich zu vergewissern, dass Ihre Spenden bzw. Geschenke angekommen und zweckgemäß benutzt werden.

Wenn etwas in der Ukraine billiger ist, kann ich es dort kaufen?

Sicherlich können Sie das machen. Egal, wo Sie leben, können Sie etwas online bestellen und an ein Waisenhaus in der Ukraine senden. In diesem Fall müssen Sie sich keine Sorgen um die Lieferung machen.

Ich möchte Geld für Kleidung, Schuhe, Nachttische, Computer usw. für Kinder spenden. Wie kann ich das auf die beste Weise machen?

Bitte lesen Sie auf unserer Website , welche die für Sie die günstigte Möglichkeit ist, um eine Spende an Waisen zu machen. Selbstverständlich geben Ihnen auch die Stiftungsleitung und unsere HelferInnen gern hierzu Auskunft.

Ich möchte Kindern helfen!!! Wie kann ich das machen?

Lernen Sie Kinder und die Verwaltung kennen und Sie werden sehen, was Kinder am meisten brauchen. Das kann seltsam klingen, aber die beste Möglichkeit ist der persönliche Besuch eines Waisenhauses oder eines Krankenhauses. Die nächstbeste Möglichkeit ist das Lesen der Geschichten der Kinder, die wir auf unserer Website veröffentlichen.

Glückliches Kind F & A

Ich möchte ein Kind adoptieren. Wie kann ich das machen?

Wir sind keine Vermittler und können nicht als eine vermittelnde Person im Adoptionsvorgang auftreten.

Lesen Sie bitte dazu die Seite Adoption auf unserer Website.

Ich kann Kinder finanziell nicht unterstützen. Gibt es eine andere Möglichkeit, ihnen zu helfen?

Ja, sicherlich. Wenn Sie in Saporoschje leben und ein interessantes Hobby haben(beispielsweise Basteln mit Holz, Modellbau, Handarbeiten, weiche Spielzeuge nähen, u.a.), könnten Sie diese Fähigkeit einer Gruppe Waisenkinder beibringen. Oder lehren Sie Kindern das Radfahren und/ oder den Umgang mit dem Computer (z. B. wichtige Programme, wie Word, Web-Design, usw.).

Sie können ebenso bei der Organisation des Sommer-Campinglagers für Kinder auf der Krim helfen.

Sind Sie Ausländer – können Sie uns helfen, Fehler in unseren deutschen Artikeln zu korrigieren oder Artikel zu editieren. Sie können Fundraising-Aktionen für Waisen und kranke Kinder in Ihrer Stadt organisieren.

Des Weiteren können Sie Ihren Freunden oder Ihrem Arbeitgeber von unserer Website und unseren Kindern erzählen. Sie können unser Banner oder unseren Link auf Ihrer Website oder auf Ihrer Facebook-Seite veröffentlichen. Letztendlich können Sie sich unserer Organisation anschließen und laufende Unterstützung für unsere Kinder leisten.

Die vollständige Liste der Bedürfnisse finden Sie auf der Seite "Was wir benötigen?"






Diese Veroffentlichung ist mit folgenden Kategorien verbunden:
     Veroffentlichungen uber die Stiftung Gluckliches Kind    
 Info from partners:




Webmaster

.