Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

Valeriya Dyachenko, geboren in 2007 - Stammhirn-Gliom

Die Spendensammlung ist abgeschlossen! Valerija und ihre Mutter sind nach Israel gefahren, um dort Ärzte zu konsultieren. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten!

Autor: Olesya Dyachenko, übersetzt von Thomas Paul, www.deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2014-05-26 10-30-00   Counter: 1738
  
Kommentar hinterlassen




Valeriya Dyachenko, geboren am 11. Februar 2007

Diagnose: Stammhirn-Gliom.








Die Spendensammlung ist abgeschlossen - 18.11.2014
Valerija und ihre Mutter sind nach Israel gefahren, um dort Ärzte zu konsultieren. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten!
=====================================

Liebe Leserin,

lieber Leser,

ich möchte sie inständig bitten, meiner siebenjährigen Tochter Valeriya Dyachenko zu helfen.

Meine Tochter befand sich im Wachstum als gesundes und fröhliches Kind. Vergangenen September begann ihre Schule. Mitte Februar bemerkte ich bei ihr beunruhigende Veränderungen in ihrer Gesundheit: Erschöpfung, Ataxie (unkoordinierte Bewegungen), Sprachschwierigkeiten.

Nachdem wir einen örtlichen Neuropathologen konsultiert hatten, eilten wir nach Kiew, wo sich meine Tochter einem MRT (Magnetresonanz-Tomographie) unterzog. Bald wurde bei Valeriya von Professor Orlov am Institut für Neurochirurgie ein Gehirnstamm-Gliom diagnostiziert. Diese schreckliche Diagnose wurde traurigerweise beim Nationalen Krebsinstitut bestätigt. So, begannen wir mit unserem großen Lebenskampf.


Glückliche Tage der Vergangenheit...

Valeriya erhält derzeit Strahlen- und Chemotherapien im nach Kalinin benannten Gebietskrankenhaus von Donezk.

Ab dem 25. März erfuhr Valeriya einige drastische Verschlechterungen ihrer Koordinationsfähigkeiten. Sie hatte einen Strabismus in ihrem linken Auge. Das Mädchen konnte nicht gehen, stehen, sitzen oder selbständig essen. Valeriya litt auch an fürchterlichen Kopfschmerzen. Indessen, nachdem die Hälfte der Therapie vorüber war, begann Valeriya sich besser zu fühlen. Valeriya versucht nun zu sitzen und einige freie Schritte an der Hand ihrer Mutter zu machen. Sie kann auch besser schlucken. Die neueste Computer-Tomographie zeigte eine Erweiterung ihres Gehirnraums. Deshalb ist es notwendig geworden, sich einer Bypassoperation zu unterziehen, um Hydrocephalus zu verhindern.



Ukrainische Ärzte haben sich nicht einverstanden erklärt, mein Mädchen zu operieren. Unsere ukrainischen Neurochirurgen haben uns dieses schmerzvolle Urteil mitgeteilt: Valeriyas Tumor ist nicht länger operierbar.

Ich gebe dennoch nicht auf. Valeriya ist mein einziges Kind und ich bin bereit, bis zum Ende zu kämpfen, den letzten Strohhalm der Hoffnung zu ergreifen, um meine Tochter zu retten. Wir haben uns weltweit an eine große Anzahl von Krankenhäusern gewandt, aber meistens Absagen erhalten. Die einzige Klinik, die uns Hoffnung gibt, ist das Sankt Gertrauden-Krankenhaus in Berlin. Sie sind bereit, die Operation an meiner Tochter durchzuführen (dies erfordert 27 890 EUR). Wir haben es geschafft, ein Zehntel des großen Betrags aufzubringen. Unser Familien-Budget ist nun völlig leer.

Ich hoffe auf Ihre gütige Unterstützung beim Besorgen des Geldes für die lebenswichtige Operation meiner Tochter Valeriya. Helfen Sie uns bitte, das Leben unserer geliebten Prinzessin zu retten!

Gott segne Sie für Ihre Großherzigkeit!

Mit freundlichen Grüßen,

Olesya Dyachenko



Die Familie lebt in einer Stadt von Berdyansk (Gebiet Saporoshje).

Die Handy-Nummer von Valeriyas Mutter Olesya lautet: +38 099 482 11 01.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Freiwilligen der Stiftung “Glückliches Kind”.


















Diese Veroffentlichung ist mit folgenden Kategorien verbunden:
                         Vormalige Hilfsgesuche von kranken Kindern    Veroffentlichungen durch Gluckliches Kind    
 Info from partners:




Webmaster

.