Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

Khimenko Yekaterina, im Jahre 1999 geboren - akute myeloische Leukämie

Die Spendensammlung ist abgeschlossen!

Autor: Malakhov Vladislav, übersetzt von Rodion Kovalenko, www.deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2012-10-24 11-00-00   Counter: 2924
  
Kommentar hinterlassen




Khimenko Yekaterina, Geburtsdatum: 12.07.1999

Diagnose: akute myeloische Leukämie, Zentralnervensystem negativ, hohe Risikogruppe, ischämischen Schlaganfall (11.10.12).







Die Spendensammlung ist abgeschlossen - 10.06.2012

=====================================

Im Juni dieses Jahres haben die Probleme mit der Gesundheit von Katya Khimenko begonnen. Sie spürte ständige Muskelschwäche und Gelenkschmerzen. Ende Sommer hat sie begonnen, sich nach jeder Mahlzeit zu erbrechen. Das Kind wurde zuerst ins Infektionskrankenhaus eingewiesen, dann wurde sie ins Kinderkrankenhaus Nummer 5 überwiesen mit Vermutung von dem hepatischen Koma. Nachdem Katya eine Antibiotika-Behandlung durchlaufen hat, konnte sie ein wenig Nahrung aufnehmen und sie wurde bald aus dem Krankenhaus entlassen. Aber Gelenk- und Muskelschmerzen sind geblieben. Die Mutter von dem Mädchen ist Ärztin. Sie hat nicht aufgehört, die Ursache von solcher Schwäche zu suchen, deswegen hat sie sich an die Orthopädieabteilung gewandt. Alles lief laut dem Plan, aber in dieser Zeit hat das Mädchen begonnen, sich zu erbrechen. Katya konnte wieder das Essen nicht einnehmen. Die Diagnose blieb unklar.

Bald wurde die furchtbare Vermutung aufgestellt, die wurde leider bestätigt, nachdem alle Befunde herangezogen wurden: am 8.Oktober wurde bei Katya akute myeloische Leukämie entdeckt.



Man sollte keine Zeit verlieren! Katya brauchte dringend das Spenderblut. Viele Mitarbeiter des Betriebs „Dreprospetsstal“ hatten auf Anhieb reagiert und für das Mädchen Blut gespendet. Aber am 11. Oktober, wie der Blitz aus heiterem Himmel, hatte Katya auch zu allen Erlebnissen noch einen ischämischen Schlaganfall erlitten. Diese Diagnose hat alle Mitarbeiter des Bezirkskinderkrankenhauses völlig überrascht. Kinder haben solche Schlaganfälle sehr selten. In diesem Fall hatte das Mädchen systolischen Blutdruck 260!

Heute befindet sich Katya nach dem Schlaganfall in der Intensivstation. Sie fängt allmählich an, zur Besinnung zu kommen. Der Mutter wird nicht empfohlen, ihre Tochter zu besuchen, um sie nicht zu stören und die Rückfälle nicht auszulösen. Eine Rehabilitation nach dem Schlaganfall kann lange Zeit dauern. Die Ärzte können im Voraus nicht sagen, wie es mit dem Mädchen weiter geht. Wir müssen immerhin die Behandlung von der Hauptkrankheit beginnen, nämlich akute myeloische Leukämie.



Katyas Mutter, Natalya, lässt sich nicht unterkriegen. Sie versteht den Preis eines Menschenlebens wie kein anderer, denn sie arbeitet selbst als Chirurgin in der Brandundfallabteilung des klinischen Stadtkrankenhauses auf der Intensivstation und rettet jeden Tag Leben von den Menschen. Sie erzieht das Kind selbst seit ihrem 5. Lebensjahr. Alle Hoffnungen und Träume sind nur mit der Tochter verbunden.

Verwandte des Kindes haben während der Untersuchung und Behandlung des Schlaganfalls alle ihre Ersparnisse gegeben, aber sie haben leider nicht mal begonnen, die Hauptkrankheit behandeln zu lassen – Leukämie.

Behandlung wird in dem republikanischen wissenschaftlich-praktischen Zentrum der Kinder- Onkologie und Immunologie der Republik Weißrussland durchgeführt werden, denn Katya hat schwierige und seltene Form der Leukämie, nämlich akute myeloische Leukämie, und man wird wahrscheinlich auch eine Knochenmarktransplantation von dem unmittelbaren Spender brauchen.

Die Schlussrechnung für die Behandlung kann die Klinik nur nach der ausführlichen medizinischen Untersuchung ausstellen, aber der Mindestbetrag, der die Eltern für den Beginn der Behandlung vorhanden haben müssen, beträgt 50 000 Dollar.

- „Ich bitte alle nicht gleichgültigen Menschen um Hilfe“, spricht Mutter Natalya mit den Tränen in den Augen. – Ich weiß von der Großzügigkeit der Bewohner der Stadt Saporoschje und anderer Gebiete nicht nur vom Hörensagen. Katya ist mein ganzes Leben. Helfen Sie, bitte!

Liebe Freunde! Machen Sie mit! Denn es liegt in unseren Kräften, diesem fröhlichen Mädchen zu helfen, eine Chance für das glückliche Leben zu schenken, so, wie wir früher schon nicht nur einmal in den Fällen mit den anderen schwerkranken Kindern gemacht haben!

Denn wenn jeder könnte mindestens 1 Euro spenden, das kann es schon für den Beginn der Behandlung ausreichen.




Die Familie wohnt in der Stadt Saporoschje.

Telefonnummer von Mutter Natalya: +38 067 932 06 43

Für Zusatzinformation können Sie sich an die Mitarbeiter der wohltätigen Stiftung „Glückliches Kind“ wenden.


Die Spendensammlung ist abgeschlossen.














Diese Veroffentlichung ist mit folgenden Kategorien verbunden:
                 Nachrichten uber Yekaterina Khimenko    Veroffentlichungen durch Gluckliches Kind    An Krebs und anderen Krankheiten verstorbene Kinder    
 Info from partners:




Webmaster

.