Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

Der Mai-Bericht 2014 über unsere erfolgreichen Arbeiten im Kinderheim von Kalinovka

Drei Kinder wurden adoptiert und die Mädchen sind schließlich in ihrem neuen Zuhause eingezogen - dies sind unsere Mai-Erfolge in Kalinovka

Autor: Maria Semashkina, übersetzt von Thomas Paul, www.deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2014-07-07 11-50-00   Counter: 1224
  
Kommentar hinterlassen




Im Mai sind drei weitere Kinder aus dem Waisenheim Kalinovka adoptiert worden, nämlich: der schwerbehinderte, bettlägerige Andrey und zwei Jungen aus dem ersten "Glücklichen Zuhause" - Oleg und Maxim. Die Familie kam vor wenigen Tagen in den USA an, und die Kinder werden bald zur Schule gehen. Obwohl Andrey einen zugewiesenen Tutor hat, wird er ebenso wie andere zur Schule gebracht.


Andrey, Maxim, Oleg

In der letzten Mai-Woche schafften wir endlich den Umzug der Mädchen in ihr neues Zuhause. Es wird derzeit zu einer komfortablen Örtlichkeit umgestaltet: ein Fernseher, ein Wasserkocher, Spielzeuge und Schreibmaterialien wurden bereits eingekauft.


Katya, Katya, Miroslava

Der Mai erlebte das Ende der Bettlägerigkeit in Kalinovka! Die meisten der im Bett liegenden Kinder wurden ins Waisenheim Kirov gebracht. Wir hoffen, sie werden dort besser betreut, da das Waisenheim nur 10 km vom Bezirkskrankenhaus entfernt liegt und über seinen eigenen Kinderarzt und Psychiater verfügt. Momentan hat Kalinovka nur zwei "Glückliche Zuhause" voll mit Kindern, wohingegen die anderen Bewohner des Waisenheims Erwachsene sind. Allerdings, bedürfen sie auch der Begleitung durch Fürsorge, bei Ausflügen und bei Freizeitaktivitäten.

Augenblicklich gibt es nur einen Betreuer für alle Erwachsenen, der von der Stiftung Glückliches Kind bezahlt wird. Mit unserer Hilfe könnten wir mehr Leute beschäftigen, sodass junge Menschen in der ländlichen Gegend sinnvolleres zu tun hätten als durch begrenzte Entwicklungsmöglichkeiten der Landarbeit gelangweilt zu werden.



Am 13./14. Mai hielt die Stiftungspsychologin Daria Dubenko ein Trainingseminar zur Vorbeugung gegen emotionale Erschöpfung für das Waisenheim-Personal ab. Die Veranstaltung behandelte das Wesentliche und die Gründe der emotionalen Erschöpfung bei der Arbeit in einem Waisenheim und verschaffte den TeilnehmerInnen sowohl Methoden der Entspannung als auch gegen Distress.

Der Betreuerinnen Leistungen

Im zweiten "Glücklichen Zuhause" assistierte Olga M. Larisa beim Vortragen von Gedichten und Katya beim Ausmalen von Bildern.

Im ersten "Glücklichen Zuhause" half Natasha M. Artyom N. bei Mathematik und beim Zeichnen mit einem Gitter. Sie puzzelte mit Alyosha R., verwendete auch Spielzeugsteine und nahm Blöcke zum Darstellen und Lernen von Tieren zuhilfe. Die Erzieherin war beim Malen und bei Knethandarbeiten mit Maxim B. beteiligt. Natasha machte etwas Lego und lernte mit Maxim P. einige Namen. Sie spielte auch mit Oleg M. Badminton und Frisbee sowie Ball mit Yura Ch.

In der gleichen Kindergruppe lehrte Sofia Sh. Artyom N. das ABC. Artyom erlernt außerdem mit einem Stock zu gehen, im Gegensatz zu früher, als er sich draußen mit einem Rollstuhl fortbewegte und drinnen krabbelnd auf dem Fußboden.



Sasha Z. wird dieser Tage die Zahlen von 1 bis 15 beigebracht ebenso wie das Buchstabieren - er ist im Begriff Wörter und Sätze zu meistern. Vanya P., der kürzlich in die gleiche Gruppe kam, lernt sich die Zähne zu putzen, sein Bett zu machen und einige Übungen durchzuführen. Sofia spielt auch regelmäßig Fußball und Volleyball mit den Kindern.



Ruslan F. hat gerade gelernt, nach Aufforderung Nummern zu schreiben, und er kann jetzt mit Kreide auf der Straße malen. Alle Kinder dürfen mit Sofia Bingo spielen, wobei Maxim B. und Yura Ch. die größten Fans davon sind. Die Betreuerin macht oft Papiersträuße und -Bäume mit den Kindern. Sie schafften es sogar, ihre erste kleine Ernte Radieschen einzubringen, die sie mit der Unterstützung ihrer Tutorin Lilya pflanzten.

Die gegenwärtigen Bedarfe des Waisenheims Kalinovka
(Stand: 16.06.2014)

1. PCs

2. Herd

3. Mikrowelle

4. Staubsauger

5. CDs mit Naturgeräuschen und Kinderlieder

6. Strickwolle

7. Puzzles und Erziehungsspielzeuge

8. Batterien, große und normale

9. Musikinstrumente

10. Übungshefte zum Buchstabieren/ Schreiben und für Mathematik

11. Wolle in verschieden Farben

12. Großer aufblasbarer Ball

13. Dicke Pappe (Formate: 40x30cm und 50x50xm)

14. Acryl-Farben

15. Bunte Servietten

16. Pflaster und Binden

17. Foto-Rahmen (Formate: A4 oder 13x18cm), 3D-Foto-Rahmen

18. Foto-Wandtapete

19. Mathematik-Lehrnbücher für die 1. Klasse

20. Häkelgarn und -Nadeln

21. Übungsgeräte

22. Fußbälle

23. Satin-Band

24. Socken für Kinder und Erwachsene

25. Glasperlen

26. Weiße Farbe

27. Pflanzentöpfe

28. Reifen

29. Abdichtungsschaum

30. Leere/ gebrauchte große Wasserflaschen/ -Kästen

31. Wanduhren

32. Wasserfilter

33. Zahnbürstenhalter

34. Klimaanlage

35. Jalousien und Moskitonetze

37. Teppich

37. Wandschmuck

38. Deodorants

39. 20 Stühle

Wir danken Ihnen sehr für Ihre beständige finanzielle Hilfe wie auch für Ihre moralische Unterstützung, und möchten darauf hinweisen, dass wir die Einzigen sind, die diesen Kindern und Erwachsenen helfen können! Jeder Euro und jede Minute Ihrer Aufmerksamkeit für diese besonderen Kinder sind Goldes wert! Bitte, bewirken Sie Gutes!


 Info from partners:




Webmaster

.