Waisen und kranke Kinder von Zaporoshye, Ukraine
Auf dieser Site Web   Kranke Kinder brauchen Hilfe!
    Google-Newsgroup: Kinder von Saporoschje     Wer sind wir?   

Katya Prusenko, geboren in 1994 - Chronische Nierenerkrankung

Die Spendensammlung ist abgeschlossen! Im Moment reichen die erhaltenen Kosten für die nächsten Fahrten und wir informieren alle über Katya's Zustand, wenn wir die neue Information haben. Danke für Ihre ständige Hilfe!

Autor: Alina Senjuk, übersetzt von Thomas Paul, deti.zp.ua
Veroffentlicht am: 2015-02-26 11-10-00   Counter: 1513
  
Kommentar hinterlassen



История Кати
Katya Prusenko, geboren am 23. Oktober 1994

Diagnose: Chronische Nierenerkrankung, Hypoplasie der Nieren, Hämodialyse.









Die Spendensammlung ist abgeschlossen 12.09.2015
Im Moment reichen die erhaltenen Kosten für die nächsten Fahrten und wir informieren alle über Katya's Zustand, wenn wir die neue Information haben. Danke für Ihre ständige Unterstützung, liebe Freunde!
=====================================

Auf dem ersten Blick scheint es, dass das auf dem Foto froh und lächelnd anzuschauende Mädchen ungefähr 13 Jahre alt ist, aber tatsächlich ist Katya 20 Jahre, also keine Teenagerin sondern eine junge Frau, die schon viele Anforderungen im Leben bewältigt hat. Seit einigen Jahren lebt diese zierliche junge Dame mit der schrecklichen Diagnose einer chronischen Nierenkrankheit, was bedeutet, dass Kayas Alltag durch strenge Regeln spürbar eingeschränkt ist. Wegen ihrer Erkrankung kann Katya kein normales Leben führen: früher war es nicht möglich, mit Gleichaltrigen zur Schule zu gehen, und jetzt wird sie abgehalten Psychologin zu werden, wovon sie so sehr träumt.

История Кати

Aber dennoch glaubt Katya, dass ihr das Glück zulächeln wird und all ihre Träume in Erfüllung gehen werden. Wenn Du ihre kompletten Probleme wüsstest denen sie gegenüber steht, würdest Du Dich sicher fragen, woher dieses grazile menschliche Wesen all seine Energie, Geduld, das Selbstbewusstsein und den enormen Wunsch nach Leben nimmt. Ihre Schwierigkeiten mit der Gesundheit begannen im Alter von vier Jahren, als Katya eine Augenverletzung mit Hornhautschaden erlitt (daraus folgte eine beidseitige Linsentrübung mit Verlust der Sehkrauft auf ihrem linken Auge). Als die Laborwerte unnormal waren, fand man eine Proteinurie als Ursache heraus.

История Кати

Nach zwei Jahren, in 2000, stellten die Ärzte ihre Diagnose auf: Nieren-Hypoplasie, chronische Nierenerkrankung zweiten Grades. In 2004 wurde der Befund von der Nationalen Pädiatrischen Spezialklinik "Okhmatdet" bestätigt. Das Nierenversagen schreitet seit 2006 fort. Gegenwärtig befindet sich die chronische Nierenerkrankung auf der fünften Stufe.

История Кати

История Кати

In 2007 wurde eine künstliche Blutbahn - venöse Fistel - zur konservativen Therapie gebildet, um das chronische Nierenversagen abzubremsen. Im März 2010 begannen die Ärzte eine Nierenersatz-Therapie mittels Langzeitdialyse-Behandlung, die im Regionalen Saporoshje Gebietsklinikum durchgeführt wird.

История Кати

История Кати

Für diese lebensnotwendige Vorgehensweise im Regionalkrankenhaus, muss Katya dreimal in der Woche über 120 Kilometer zurücklegen, und das immerhin schon seit einigen Jahren, egal ob sie sich miserabel fühlt, kein Geld hat oder sogar extreme Wetterbedingungen herrschen. Katya nimmt alle Strapazen auf sich um zu überleben, doch dafür braucht sie unterstützende Medikamente, die mehr als 18 000 UAH (473 EUR) im Quartal kosten.

Seien Sie nicht gleichgültig gegenüber den lebensbedrohlichen Problemen anderer Menschen und packen Sie mit an. Alle zusammen und gemeinsam unterstützend, vermögen wir jemandem ein zweites Leben zu schenken, wenn es dieser Mensch nicht allein schafft. Gerade dann ist der Gedanke, dass es keine Hoffnung gibt, am schwersten zu ertragen, wenn die Familie für die lebensnotwendige Behandlung nicht zahlen kann.

Wie bitten Sie inständig Katya Prusenko zu helfen. Sie braucht dringend Ihre gütige Hilfe.

Die Familie lebt in Saporoshje.

Die Handy-Nummer von Katyas Mutter Ljudmila lautet: +38 096 617 80 56.















Diese Veroffentlichung ist mit folgenden Kategorien verbunden:
     Vormalige Hilfsgesuche von kranken Kindern        
 Info from partners:




Webmaster

.